Primarschule

Die Primarschule Niederrohrdorf führt zur Zeit 5 Kindergarten- und 14 Schulklassen (1. bis 6. Klasse) . Die 14 Abteilungen der Primarschule mit rund 270 Schülerinnen und Schülern sind in der Schuleinheit Rüsler untergebracht, die in schöner Umgebung nahe am Waldrand liegt.

Identität der Primarschule Niederrohrdorf

Die Primarschule lässt sich in der Entwicklung der Schule von folgenden Grundsätzen leiten:

  • Beziehung und Gemeinschaft
  • Vertiefende und erweiternde Lernangebote als fester Bestandteil des Unterrichts
  • Freude am Lernen

Unser Schulprogramm lässt sich von diesen Grundsätzen leiten.

Die Lehrerteams arbeiten in den Stufenteams eng zusammen und entwickeln ihren Unterricht gemeinsam weiter.

Übertritt in die Primarstufe

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Gerne hätten wir Sie zu einem Info-Abend eingeladen und darüber informiert, wie sich der wichtige Schritt vom Kindergarten in die 1. Klasse gestaltet und was es braucht, damit der Schulstart für Ihr Kind möglichst positiv beginnen kann. Nun, vor dem Hintergrund der Pandemielage, haben wir uns dagegen entschieden und stattdessen nachfolgende Informationspräsentation vorbereitet. Beachten Sie bitte auch die Antworten auf häufige Fragen. Für weitere Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Häufige Fragen zum Übertritt in die 1. Klasse

Voraussichtlich wird es zwei Abteilungen geben.

Das kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar sagen. Voraussichtlich wird es ca. 20 Kinder pro Klasse geben.

 

Das ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Normalerweise übernehmen die jetzigen Drittklasslehrpersonen wieder die neuen Erstklässler. Es kann hier jedoch immer zu Änderungen kommen: Es ist möglich, dass eine Lehrperson ihre Arbeitsstelle oder ihr Aufgabenfeld wechselt. Kündigungsschluss ist jeweils am 30. April. Erst danach können wir definitiv entscheiden. Im Juni 2021 werden wir Sie darüber informieren, wer die Klassenlehrperson Ihres Kindes sein wird.

Nein. Die Klassenzuteilung wird durch Schulleitung in Zusammenarbeit mit den Kindergartenlehrpersonen vorgenommen. Sie basiert auf pädagogischen Kriterien. Wir achten auf eine ausgewogene Verteilung der Kinder (Anzahl Knaben/Mädchen, Leistungsprofile der Kinder, Freundschaften, disziplinarische Überlegungen, Erfahrungswerte aus der Kindergartenzeit). Die Einteilung wird sehr sorgfältig vorgenommen und erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen.

Nein. Diese nehmen die zukünftigen 1.Klasslehrpersonen vor. Sie stützen sich dabei auf Informationen von den Kindergartenlehrpersonen.

Die Stundenpläne werden jeweils im Mai in Absprache mit der Kreisschule erstellt. Normalerweise können sie Mitte Juni verteilt werden.